Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Suche

Zuverlässige Pool Wasseranalyse mithilfe von Pooltestern im Vergleich

Pool.net 09.01.2019

Zuverlässige Pool Wasseranalyse mithilfe von Pooltestern im Vergleich

Zuverlässige Schwimmbecken Wasseranalyse mithilfe von Pooltestern im Vergleich

Um die Wasserwerte zuverlässig bestimmen zu können werden viele verschiedene Hilfsmittel und Geräte in unterschiedlichen Preiskategorien angeboten. Vom einfachen und kostengünstigen Teststreifen bis hin zum professionellen elektronischen pH und Chlorwertmessgerät im höheren Preissegment ist die Auswahl groß. Bei den vielen unterschiedlichen Produkten stellt sich natürlich die Frage nach den Vor-und Nachteilen sowie dem Mehrwert der jeweiligen Variante. Egal ob Testtablette, digitales Wasseranalysegerät oder Indikatorstreifen, eines sollten alle Geräte gemeinsam haben: Die zuverlässige Ermittlung der Wasserwerte. Zudem sollten sie langlebig und möglichst einfach in der Handhabung sein.

Pooltester-Sinn und Zweck sowie Varianten

Ungetrübter Badespaß ist nur in einem hygienisch sauberen Poolwasser möglich. Daher sollte Wasserhygiene groß geschrieben werden. Damit Sie überhaupt wissen, in welcher Höhe das jeweilige Pflegemittel zudosiert werden muss ist zunächst die Ermittlung der derzeitigen Werte erforderlich. Sehr beliebt sind manuelle Pooltester wie beispielsweise Teststreifen die einfach über einen bestimmten Zeitraum in das Wasser gehalten werden und sich dann verfärben. Anhand des Vergleichs mit einer Skala kann dann der Wert abgelesen werden. Mit einer hohen Messgenauigkeit punkten die elektronischen Testgeräte, welche im Vergleich zu früher deutlich günstiger geworden sind. Hier lassen sie die Testergebnisse ganz einfach ablesen.

Relevante Wasserwerte in Ihrem Pool

Mindestens zwei Werte-nämlich der pH-Wert und der Chlorwert sollten regelmäßig überprüft werden. Weitere messbare Werte sind Alkalität und Wasserhärte. Wird eine Alternative wie Brom oder Aktivsauerstoff zur Wasserdesinfektion verwendet, so müssen auch diese Werte zuverlässig kontrolliert und gegebenenfalls angepasst werden. Viele weitere hilfreiche Informationen und Erläuterungen finden Sie in unserem Onlineshop Pool.net unter der Rubrik Pool Messgerät und auch in der jeweiligen ausführlichen Artikelbeschreibung.  

Es ist empfehlenswert, die Wasserqualität mindestens einmal pro Woche sorgfältig zu überprüfen. Können wir uns über sehr hohe Temperaturen freuen und wird der Swimmingpool von vielen Personen häufig genutzt, so sollte die Kontrolle 2 bis 3 Mal in der Woche durchgeführt werden.

Der pH-Wert

Bei dem pH-Wert handelt es sich um eine Maßeinheit, welche Aufschluss über die Stärke der basischen oder sauren Wirkung einer wässrigen Lösung gibt. In der Regel gilt ein pH-Wert von 7,0 bis 7,6 als optimal. Ein korrekt eingestellter Wert beeinflusst die Wirksamkeit von Desinfektionsmitteln und auch die Verträglichkeit des Wassers für Augen und Haut positiv. Ist der Wert zu niedrig eingestellt, so besteht die Gefahr von Augenreizungen und Korrosionsschäden an metallischen Teilen. Ist er zu hoch eingestellt, so vermindern sich Hautverträglichkeit und Desinfektionswirkung. Folglich ist ein optimal eingestellter pH-Wert äußerst wichtig für die Wasserqualität. Anwendung bei Schwimmbädern und Stahlwandpool, Edelstahlpool etc.

Ermittlung des Chlorwerts

Chlor ist nach wie vor und weltweit das beliebteste Wasserdesinfektionsmittel im Schwimmbadbereich. Es desinfiziert zuverlässig das Poolwasser, die Dosierung lässt sich leicht handhaben und auch die Kosten sind überschaubar. Zudem ist es auch meist im Baumarkt in der Nähe unkompliziert verfügbar. Es wird nach Gesamtchlor, freiem und gebundenem Chlor unterschieden. Vereinfachend kann man sagen, dass gebundenes Chlor verbrauchtes Chlor ist und so den typischen Schwimmbadgeruch hervorruft. Freies Chlor wird als Desinfektionsmittel genutzt. Die Summe der beiden Formen ergibt dann das Gesamtchlor.

Schnell und einfach: Testreifen

Der Teststreifen verfügt im Testbereich über eine Art Kissen, welches einfach kurz in das zu überprüfende Wasser gehalten wird. Bereits nach kurzer Zeit verfärbt sich dieser Bereich und das Ergebnis kann dann ganz einfach mittels Farbabgleich auf der enthaltenen Skala verglichen und so ermittelt werden.

Pool-Tester für die manuelle Kontrolle

Bei dieser Variante wird eine Probe des Wassers entnommen und in den speziellen Mehrkammer-Behälter gefüllt und die kleinen Tabletten nach Anleitung dazu gegeben. Die Behälter werden dann in verschlossenem Zustand geschüttelt, bis die Tabletten vollständig aufgelöst sind. Das in den Kammern verfärbte Wasser kann nun mit der Farbskala verglichen und der jeweilige Wert ermittelt werden. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Tabletten nicht mit der Haut oder irgendwelchen anderen Materialien in Kontakt kommen, da sonst die Ergebnisse der Messung nicht korrekt sind.

Elektronische Wassermessgeräte

Der Vorteil von elektronischen Geräten liegt in der hohen Messgenauigkeit. Auch hier sind verschiedene Modell und Ausführungen in unterschiedlichen Preiskategorien erhältlich. Da gerade hochpreisigen Geräte äußerst genaue Ergebnisse liefern und diese Werte eindeutig auf dem LCD Display angezeigt werden tendiert die Gefahr von Messwerten die ungenau sind oder Spielraum bei der Interpretation lassen gegen Null. Wie bei anderen Testmethoden auch, wird dem Poolwasser eine Probe entnommen, Tabletten zugegeben, evtl. zerkleinert und das Messergebnis kann abgelesen werden. Andere Modelle verfügen beispielsweise über eine Sonde, die einfach in das Wasser gehalten wird. Auch dabei wird der Wert angezeigt und kann bequem abgelesen werden.

Kleine Zusammenfassung:

Ein klarer Vorteil der Messung mithilfe von Teststreifen ist die schnelle und unkomplizierte Handhabung. Elektronische oder automatische Messgeräte verfügen dagegen jedoch über eine höhere Messgenauigkeit. Beide Varianten haben ihre Vorteile und daher auch ihre Daseinsberechtigung. Denkbar bzw. empfehlenswert wäre daher die Kombination beider Varianten. So kann beispielsweise für die wöchentliche Kontrolle ein elektronisches Gerät verwendet werden und für die schnelle Messung zwischendurch Teststreifen. Wenn das Wasser mithilfe anderer Mittel als Chlor, also zum Beispiel Aktivsauerstoff oder Brom desinfiziert wird, so sollte man zu einem automatischen bzw. elektronischen Messgerät greifen. Egal, für welche der beiden Möglichkeiten Sie sich entscheiden, die Wasserkontrolle sollte unbedingt regelmäßig und sorgfältig durchgeführt werden, damit dem unbeschwerten Badespaß nichts entgegensteht.

Passende Pooltester finden Sie unter Poolzubehör.



Germany-Pools

 

Unsere hochwertigen Markenprodukte

Germany Pools
Freizeitwelt-Online
Alpha Pools
Splash Pool